Jan 252018
 

Gastbeitrag von Gerald Matthes

Die befürchtete Nachricht ist eingetroffen. Prof. Dr. habil. Gerhard Witzlack ist am 11. Dezember 2017 im Alter von 86 Jahren gestorben. Traurigkeit; da waren in den letzten Jahren viel zu wenige persönliche Begegnungen, trotz empfundener Nähe. Meine Gedanken gehen zurück in die Jahre der engen Zusammenarbeit von 1974 bis 1989; er als Leiter der Abteilung Entwicklungsdiagnostik des Instituts für Pädagogische Psychologie der Akademie der Pädagogischen Wissenschaften der DDR, ich als einer der wissenschaftlichen Mitarbeiter, die in dieser Zeit mit ihm gemeinsam in der Max-Kreuziger-Schule in Berlin Friedrichshain, unsere Forschungsschule, arbeiten konnten. Gerhard war ein fördernder Begleiter und Freund. Weiterlesen »

Dez 212017
 

Gründer und langjähriger Direktor unseres
Instituts für angewandte sozialwissenschaftliche Forschung

Prof. Dr. Dr. Gerhard WitzlackMit dem Tod von Gerhard Witzlack trauern wir um einen sehr verdienstvollen psychologischen Wissenschaftler, der in seinem Leben sehr viele wertvolle Beiträge zur Pädagogischen Psychologie, insbesondere zur pädagogisch-psychologischen Diagnostik geleistet hat.

Schon in seiner Diplomarbeit wandte er sich unmittelbar praktischen Fragen der Psychologie zu, indem er die „Ideal- und Wunschwelt der Berufsschuljugend“ empirisch untersuchte. Das ist eine Arbeit, die insbesondere für historisch arbeitende Psychologen von Interesse ist, weil sie die Jugendlichen in der unmittelbaren Nachkriegssituation untersuchte.

Nach einem relativ kurzen Ausflug in die Arbeitspsychologie wandte er sich als Lehrer am Institut für Lehrerbildung (IfL) in Berlin dem Psychologieunterricht zu und erhielt sehr bald einen Lehrauftrag von der Humboldt-Universität für die Methodik dieses Faches am IfL. Weiterlesen »