wiss. Rat

Feb 142017
 
Herisau im Kanton Appenzell Ausserrhoden (Schweiz)

© Roland Zumbühl / picswiss.ch

Kürzlich reisten zwei Mitglieder unseres Vereins in den Schweizer Kanton Appenzell Ausserrhoden. Im dortigen Bezirk Hinterland liegt das malerische Städtchen Herisau (2003 Alpenstadt des Jahres). Sie informierten dort Lehrerinnen, Lehrer und Erzieher*innen der Kindergarten- und Primarstufe aus neun ortsansässigen Bildungseinrichtungen über die Einsatzmöglichkeiten von »Gemeinsam Leben lernen«.

Neben Zürich ist dies nun schon die zweite Region in der Schweiz, in der »Gemeinsam Leben Lernen« eingesetzt wird.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung der Gemeindekanzlei Herisau: Weiterlesen »

Feb 132017
 

Die Schulpräsidentin des Regierungspräsidiums Stuttgart, Claudia Rugart besuchte vor einigen Tagen die Kaufmännische Schule in Waiblingen und stellte fest: „Hier werden neue Wege gegangen.“ Gemeint ist das Konzept „Gemeinsam Leben Lernen“ (GLL).

Und Frau Rugart weiß als zuvor tätige Professorin am Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung in Karlsruhe sehr genau, wovon sie spricht.


Strahlende Gesichter gab es bei der Präsentation des neuen Konzepts „Gemeinsam Leben Lernen“: Die Lehrer Nina Pache (Mitte) und Matthias Pfleiderer (Zweiter von rechts), die zum GLL-Team unserer Schule gehören, erklärten der Stuttgarter Schulpräsidentin Claudia Rugart (links) und unserem zuständigen RP-Referenten Dr. Volker Dangel, wie GLL bei Schülern Erfolge erzielen soll. Frau Rugart und Herr Dr. Dangel zeigten sich begeistert von dem landesweit einmaligen Projekt. [Foto: Hagmann]

Weitere Informationen zum Besuch finden Sie in der Mitteilung des Presse-Referenten der Kaufmännische Schule Waiblingen, Daniel Hagmann: Weiterlesen »

Feb 182016
 

Bildung ist Zukunft“ – so das Motto der diesjährigen Bildungsmesse „didacta“ vom 16. bis 20. Februar 2016 in Köln.

Vielfach ist an den Schulen leider das effektive soziale, kooperative und inklusive Lernen und Lehrerhandeln und damit verbundene Potenzen zur Verbesserung der Lehrergesundheit auch noch Zukunft, an dessen Realisierung und Verbreitung wir intensiv arbeiten.

So ist es nur folgerichtig, dass unser Institut – gemeinsam mit der Stiftung „Humor hilft heilen“ – an einem eigenen Stand auf Europas größter und wichtigsten Bildungsmesse, der didacta, das gemeinsam mit vielen Schulen, Schulleitern und Unterstützung der Schulverwaltungen erfolgreich umgesetzte Projekt zu Gunsten bereits mehrerer tausend Schüler sowie einige in aktiver Kooperation mit vielen Lehrern fertig gestellte Unterrichtsmaterialien für die Schule zu diesem Thema präsentiert.
Weiterlesen »

Jan 272016
 

Vom 03. bis 05. Februar findet im „Institute of Economics, Management and Law“ in Kazan die 4. internationale Konferenz zum Thema »Die Nachfolge im System der inklusiven Bildung« statt. Diese Konferenz wird vom »Internationalen Zentrum für inklusive Bildung« veranstaltet und federführend vom Psychologischen Zentrum „Eventus“ organisiert. Weiterlesen »

Nov 232015
 

In Kooperation mit der Stiftung »Humor Hilft Heilen«.In Kooperation mit der Stiftung „Humor Hilft Heilen“ als Träger entstand im zu Ende gehenden Jahr eine umfangreiche Plattform, die dem Projekt »Gemeinsam Leben Lernen« einen innovativen Schub und den beteiligten Projektlehrern neben einer Arbeitserleichterung Möglichkeiten der Weiterbildung sowie kommunikativen Austausch in Wort und Schrift bietet. Jenen steht dazu ein thematisch und regional an ihre Wünsche und Bedürfnisse angepasster geschlossener Bereich zum Austausch und zur Entwicklung von Materialien zur Verfügung.

Die Plattform bietet aber auch interessierten Schulleitungen, Lehrern und Erziehern die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren, an gemeinsamen Veranstaltungen teilzunehmen, sich mit beteiligten Projektlehrern auszutauschen und zu entscheiden, ob sie das Konzept in ihre pädagoschen Bemühungen einbeziehen möchten.

Plattform »Gemeinsam Leben Lernen«Darüber hinaus richtet sich die Plattform auch an interessierte Eltern, die ihre Erfahrungen, Meinungen, Ideen, Fragen oder Probleme einbringen und erfahrene Pädagogen, Wissenschaftler oder andere Eltern direkt und unmittelbar um deren Meinung bitten können.

Und schließlich wurde auch ein Bereich für Schüler mit Interesse am sozialen, kommunikativen und inklusiven Lernen eingerichtet, in dem sie ihre Erfahrungen im direkten Kontakt mit anderen Schülern, Eltern, Lehrern oder Wissenschaftler austauschen, Fragen stellen und Ideen einbringen können. Sie haben sogar die Möglichkeit, eigene Projekte zu realisieren und abei auch gern um Hilfe und Unterstützung zu bitten.
Weiterlesen »

Nov 012015
 

online-Veranstaqltung
Am Sonntag, den 15. November 2015, von 11:00 bis 11:45 Uhr referiert der Leiter des Projektes »Gemeinsam Leben Lernen«, Herr Günther Hennig, zum Thema

„SKILL – Inklusive Praktiken. So kann Inklusion gelingen“

Im Anschluß daran (bis ca. 12:30 Uhr [open end]) können Sie sich live an der Diskussion beteiligen und Ihre Fragen direkt an den Referenten stellen.

Informationen zum Zugang auf die Voice-Plattform finden Sie hier. Sie können sich das Material auch downloaden.
Wenn Sie die Voice-Plattform noch nicht vorher besucht haben, richten Sie sie zur Vermeidung technischer Problem bitte rechtzeitig (ein oder zwei Tage vorher) ein.

Falls Sie Hilfe benötigen, Stehen wir Ihnen hier gern zur Verfügung:

.

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen finden Sie hier...

Gemäß der EU-Richtlinie 2009/136/EG - die noch immer nicht in deutsches Recht übertragen wurde - sehen wir uns verpflichtet, Sie von der Benutzung von Cookies auf dieser Webseite zu informieren.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surfergebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Betrachten Sie dies als Information gem. § 15 Abs. 3 Telemediengesetz (TMG). Wir werden Ihnen diese Information nach Ablauf von 6 Wochen [oder falls Sie die Cookies auf Ihrem Computer gelöscht haben] erneut als Erinnerung präsentieren.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahme.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Impressum.

Schließen