Achtung: Der WINDOWS Internetexplorer 11 wird hier nicht mehr unterstützt. Weiterlesen...

Jun 152015
 

Vom 24. bis 26. Juni 2015 findet in Moskau die III. internationale wissenschaftlich-praktische Konferenz zum Thema „Inklusive Bildung: Ergebnisse, Erfahrungen und Perspektiven“ statt. Sie wird veranstaltet vom

  • Council on Guardianship under the Government of the Russian Federation
  • Ministerium für Erziehung und Wissenschaft der Russischen Föderation
  • der Moskauer Abteilung für Bildung
  • der Moskauer Staatliche Universität für Bildung und Erziehung
  • der Bundesuniversität Nordkaukasus

Unser Institut ist mit einem Plenums- und einem Panelvortrag mit fünf Personen an dieser Konferenz beteiligt. Continue reading »

Apr 152015
 

In einer Moskauer SchuleSeit vorigem Sonntag weilt eine Delegation unseres Vereins zu einem Arbeitsbesuch in Moskau. Neben Vorlesungen und Seminaren an der Staatlichen Moskauer Universität für Pädagogik und Psychologie fanden auch Veranstaltungen in Schulen statt, mit denen uns seit September vorigen Jahres ein gemeinsamer Kooperationsvertrag verbindet.

Die wenigen Informationen in der Mail weisen – trotz des nicht so guten Wetters – auf einen um so erfolgreicheren Verlauf der gemeinsamen Arbeiten hin. Einen ausführlichenren Bericht finden Sie hier auf unserer Webseite im Anschluß an den Besuch. Continue reading »

Feb 252015
 

GemLebLern1-20Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass seit heute ein komplett neu überarbeitetes Material zu den ersten vier Stunden unseres Programms »Gemeinsam Leben LERNEN« auf unserer Webseite freigeschaltet wurde.
Bei Interesse am Einsatz des Materials und/oder aktiver Mitarbeit bei der Weiterentwicklung wenden Sie sich bitte per JavaScript erforderlich!oder an den Webmaster.

Bitte unterstützen auch Sie uns im Interesse der Kinder und Jugendlichen beim Einsatz und der Weiterentwicklung des Materials.

Dez 222014
 

Das zu Ende gehende Jahr 2014 war ein für unseren Verein sehr arbeits- und erfolgreiches Jahr. Es wurden nicht nur die Konzeptionen weiterentwickelt, sondern auch Projekte eingereicht (darunter die Beteiligung an einem DFG-Projekt), Materialien veröffentlicht sowie Weiterbildungsveranstaltungen für Lehrer und Erzieher durchgeführt. Es konnten zwei umfangreiche und längerfristige Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen werden. Der Verein nahm wieder mehr als in den davorliegenden, eher konzeptionell geprägten Jahren, an wissenschaftlichen und gesellschaftlich relevanten Veranstaltungen teil und brachte sich mit seinen Erfahrungen ein.

Kurz vor Weihnachten kamen noch einmal einige Mitglieder, die sich so kurz vor den Feiertagen vom Vorbereitungsstress befreien konnten, zu einem gemütliche Jahresausklang zusammen. Anlass war der Besuch der Ausstellung Continue reading »

Nov 042014
 

WiedersehenVor kurzem reisten zwei Mitglieder unseres Vereins auf Einladung der „Moskauer Staatlichen Universität für Psychologie und Pädagogik“ zu einem Arbeitsbesuch nach Moskau. Eine Woche lang trafen sie sich jeden Tag mit Studenten und Lehrkräften der Universität, mit Psychologen des „Jugendzentrum Perekrestok“ (interdisziplinäres Projekt der Universität zur effektiven psychologisch/pädagogischen Intervention gefährdeter Kinder und Jugendlichen) und Experten aus der Praxis. Für einige gab es ein schnelles Wiedersehen, sofern sie der russischen Delegation angehörten, die im September zu einem Arbeitsbesuch als unsere Gäste in Berlin weilten.

Schwerpunktthemen waren soziales Lernen, rational-emotive Verhaltenstherapie sowie die gewaltfreie Kommunikation. Im Bereich „Inklusive Schulen“ wurde der aktuelle Stand und die Entwicklungslinien in Deutschland am Beispiel der Continue reading »

Okt 072014
 

Das Institut für angewandte sozialwissenschaftliche Forschung e.V. nimmt mit einem eigenen Beitrag teil am
8. Handelsblatt-Jahreskongress „Wirtschaft und Schule“ am 17. und 18.11.2014 in Berlin .

Als Ersten Beitrag im Block „Schüler im Fokus – Motivation, Kompetenzen und Exzellenzförderung
referiert Günther Hennig zum Thema:

Erfolgreiche Wege zur Motivation und Lebensfreude von Schülern

  • Das Lebensfach „Glück und Verantwortung“
  • Ausführungen zur Nachhaltigkeit innovativer Entwicklungen im System Schule
  • Erfahrungen aus realisierten Projekten

Wir wollen mit unserem Referat auf dem Kongress einen Beitrag leisten, unsere wissenschaftlichen Erkenntnisse in Wirtschaft und Schule bekannter zu machen und dürfen auf Beachtung und Übernahme in künftige Projekte hoffen.

Gern stehen wir interessierten Kongressteilnehmern am Rande der Veranstaltung auch zu einem persönlichen Gespräch zur Verfügung. Zwecks Koordinierung und Terminabsprache wenden Sie sich bitte JavaScript erforderlich!per eMail an den Koordinator.

8. Handeslblatt-Jahreskongress Wirtschaft und SchuleHier finden Sie weitere Informationen zum 8. Jahreskongress.
zum Tagungsprogramm am 1. Tag
zum Tagungsprogramm am 2. Tag